Ausflug nach Barcelona

14.02.2020

Heute nun, im 6. Jahr in Spanien,soll es mal nach Barcelona gehen ! Gestern hatten wir schon ein Auto gemietet. Es musste mindestens 7 Personen befördern können um unsere „Wandergruppe“ unterbringen .

Es wurde dann ein Opel Vivaro , der dann ab 9.30 Uhr für 100.-€/Tag für uns zur Verfügung stand aber es wurde erst noch gefrühstückt!

Um 10.00 Uhr sind wir dann gestartet.

Auf der Strecke fielen 6,61 € Maut an. Folgenden Parkplatz haben wir angesteuert !

Um 11.30 Uhr waren wir dort und damit war Schluss mit faulenzen , ab jetzt wird sich alles per Fußmarsch erarbeitet !!

So sind wir dann an der Promenade entlang bis „La Vila Olímpica del Poblenou“ gegangen

und dann rechts ab in Richtung Altstadt !

Das trendige Viertel „El Born“ zeichnet sich durch schmale mittelalterliche Straßen mit Designerboutiquen und Cafés aus.

Als Nächstes waren wir an und in der Kathedrale Santa Maria del Mar.

Eine Kerze für unseren verstorbenen Freund Winni angezündet

Dann streiften wir das charmante „Barri Gòtic“, das „gotischen Viertel“

und dann brauchten wir erst einmal eine kleine Stärkung .

Nur keine Schwächen vortäuschen, weiter geht’s zur Kathedrale von Barcelona !

Von innen haben wir uns sie nicht angesehen aus Zeitmangel und dann waren wir im Viertel Sant Pere,
es ist wie das benachbarte El Born ein angesagtes Viertel, in dessen alten Gassen sich unabhängige Modegeschäfte und kleine Cafés angesiedelt haben.
Hier befinden sich der im Jugendstil gestaltete Konzertsaal Palau de la Música Catalana und der Markt Mercat Santa Caterina, wo Fisch und Meeresfrüchte, Räucherschinken und katalanische Käsesorten unter einem riesigen, mit Mosaiken geschmückten Dach verkauft werden.

„Plaça De Catalunya“ war die nächste Etappe.

Gleich noch einmal ins Hard Rock Café am Platze. Unsere Enkeltochter musste unbedingt Hard Rock Socken haben !!

Weiter ging es zum Prachtboulevard „Passeig de Gràcia“ in Barcelona eine der bekanntesten Straßen der katalanischen Hauptstadt.

Hier mal eine Nahaufnahme vom Haus Milà, so die deutsche Übersetzung von Casa Milà, wurde von dem Architekten Antoni Gaudí von 1906 bis 1910 für die Familie Milà in Barcelona errichtet. Es befindet sich im Passeig de Gràcia No. 92, an der Kreuzung mit der Carrer de Provença.

Sitzen tut gut !!

Als Abschluss dann noch die Basilica of the Sagrada Família.

Nun wird es Zeit den Rückweg anzutreten, jeder arbeitete schon am Limit und es war dann schon beschwerlich durchzuhalten. Für einen kleinen Imbiss war noch Zeit

und das ungewöhnliche Gebäude haben wir dann auch noch aus der Nähe gesehen.

Kurz vorm Ziel dann noch einen Energiedrink genommen um den letzten Kilometer zu schaffen

und dann endlich waren wir wieder am Auto.

Die Parkgebühr von 25,- € bezahlt und weiter ging es nach Platja de Aro zum Einkaufen . Zum Ausklang des erlebnisreichen Tages gab es noch ein Fläschchen Rotwein bei uns im Mobil und alle sanken dann todmüde nach 13,3 km Fußmarsch ins Bett !!

2 Gedanken zu „Ausflug nach Barcelona“

  1. Wir beobachten/verfolgen Euch ja schon lange Zeit. Getroffen haben wir uns noch nie…Wir sind zur Zeit in Portugal mit unserem Aris. Und da stelle ich einfach mal die Frage… was ist mit Eurem Schecker?

    LG Armin & Bärbel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.