Sattlerarbeit fertig, jetzt Urlaub und Fahrt nach Poznan

24.07.2021

Die Polsterarbeit ist gestern abgeschlossen worden und heute Vormittag wollen wir weiter nach Poznan. Früh Frühstück gegessen im Wohnmobil , auch endlich wieder mit eigener Sitzmöglichkeit ! Dann alles eingepackt , Verabschiedung von unseren netten Gastgebern und los ging es. Erst auf der wunderschönen Straße 160 mit sehr viel Wald und schöner Landschaft ,dann weiter auf der mautpflichtigen 24 bis Poznan .

Gegen 13.00 waren an unserem Ziel „Camping Malta“ in Poznan angekommen.

Es war wieder ein sehr heißer Tag und wir hatten die ganze Fahrt die Dachklimaanlage und die Motorklimaanlage laufen, so hatten wir ein angenehmes Klima! Wir haben uns einen Platz mit Schatten aber auch mit Fernsehempfang ausgesucht und gleich platziert !

Gerd und Gudrun mussten erst einmal auf die Entsorgungsstation. Leider war der Auslauf verstopft. Durch die vielen rechten Winkel in der Abflussleitung vor dem Kugelhahn hatten sich die festen Bestandteile des Fäkalientanks dort festgesetzt! Nach 2 Stunden mit mehreren Versuchen war es dann gelungen die Verstopfung frei zu bekommen. Es war Schwerstarbeit für Gerd bei den Temperaturen. Aber Ende gut, Alles gut ! Wir haben unsere Stühle auf einen schattigen Platz aufgestellt und erst einmal entspannt 😎!! Coolio war dann dran mit einem Spaziergang.

Hier ist gleich ein See in der Nähe mit einer Profisportanlage für Ruderer und Kanuten wo man gut spazieren gehen kann. Abends haben wir dann noch mit Gudrun und Gerd zusammen gesessen und ein wenig geplaudert und geplant was wir morgen machen wollen . Leider lag noch ein Problem an , der Beifahrersitz bei uns lässt sich nicht hoch noch runter stellen, was ich aber erst morgen angehen will !!

25.07.2021

Heute Morgen haben wir draußen in Ruhe gefrühstückt.

Es war ein Spaziergang am See geplant wo ich mich schon mal ausgeklinkt habe denn die defekte Höhenverstellung am Beifahrersitz muß repariert werden. Heidrun ist mit Gudrun und Gerd den Spaziergang abarbeiten gegangen.

Ich habe mich dann ans Werk gemacht ! Nach Ausbau des Verstellhebels war klar, die Bowdenzugsehne ist angerissen ! Also die Kunstlederverkleidung abbauen und einen neuen Bowdenzug einziehen ! Nach 2 Std war es geschafft !

Es funktioniert wieder und als die Wandergruppe wieder da war hatten wir alle Hunger. Es ging dann in die Campinggastätte wo wir Hähnchenschnitzel mit Butterkartoffeln , Krautsalat, sowie eine Blumenkohlsuppe gegessen haben. Preis für 2 Personen 50 Zloty. Der Tag war wieder sehr warm und schwül so das wir am Nachmittag nichts mehr viel unternommen haben außer natürlich die Hundespaziergänge ! Es soll ja auch die nächsten Tag so bleiben ! Wir werden berichten !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.