Ausflug nach Kremmin und Mustin

Am Dienstag hatte ich mal wieder Lust meinen Lieblingswohnwagenhändler in Kremmin zu besuchen. Hier kann man ganz ungezwungen in alle ausgestellte Fahrzeuge reinschauen und sich ein Bild machen. Alle Fahrzeuge sind offen und man braucht keinen u fragen, einfach herrlich. „Mein“ Concord Carver ist immer noch da und ich könnte schwach werden ! Aber jetzt genug geträumt. Bin dann noch einmal in die Werkstatt um zu schauen was für eine Lichtmaschine eingebaut ist, … die Größte für den 244 iger  150 Ah.

img_1533

Im Bistro beim Händler gab es Kaffe satt und auch was zu essen.
Stellplatz wurde gegenüber der Werkstatt gewählt . dort kann man sehr gut und ruhig stehen und es standen noch zwei Wohnmobile die den nächsten Tag in die Wekstatt wollten. Es gab tatsächlich noch Regen und da war faulenzen angesagt.

img_1531

img_1532

Nach dem Frühstück gab es erst einmal eine große Schecker – Runde und dann wurde noch ein bischen Geschwatz mit den netten Leuten aus der Werkstatt.
Werkstatt Harald Pannke in Kremmin kann ich nur jeden Wohnmobilfahrer empfehlen.
12.00 Uhr ging es dann weiter zu unseren Freunden in Mustin. Ingrid und Bernhard haben wir  im ersten Jahr in Spanien kennengelernt. Sie wollen dieses Jahr mit uns in den Süden. Ich habe Bernhard (82) versprochen ihm meine alte Solaranlage und den Wechselrichter in seinen Hymer einzubauen.
14.00 Uhr war ich vor Ort und nach einem Käffchen ging es an die Arbeit. Bernhard hatte zwei Aluwinkel besorgt und wir haben dann die 2 Solarmodule daran befestig, sie verdrahtet und dann  mit Sikaflex 252i aufs Dach geklebt. Dann noch ein Loch ins Dach gebohrt und die Kabeldurchführung aufgeklebt.

img_1535


Dann war Feierabend für den Tag .
Stellplatz war bei Bernhard auf dem Grundstück.

img_1536

Nächsten Tag um 9.30 Uhr gab es Frühstüch und dann ging die Arbeit weiter.
Solarregler eingebaut, Kabelkanäle gelegt und die Solarfernanzeige neben seinem Display eingebaut.
Der Wechselrichter mit Fernbedienung bekam auch noch seinen Platz und auch eine 3 er Steckdosenleiste wurde installiert.
Jetzt kann Bernhard seine beiden Elektroräder auch ohne 220 V Landanschluß laden.

img_1537

img_1545

Es waren 3 wunderschöne Tage in Mustin und Schecker hat sich sehr wohl gefühlt.

img_1548

Um 14.00 Uhr ging es dann noch  nach Rostock mein Elektrorad abholen und dann nach Hause.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.