Irrwege führen auch zum Ziel

16.12.2018

4 Tage Peñiscola waren sehr schön. Der Campingplatz „EDEN“ ist top sauber, Duschen und Toiletten picobello und immer heißes Wasser zum Abwasch und zum Duschen. Wasser und Abwasser auf jedem Platz und 19,-€/Tag mit ACSI Karte inkl. Allem !!! Wir haben es genossen !! Heute nach dem Frühstück Verabschiedung von den Bekannten und dann sind wir erst einmal nach Bernicalo gefahren Diesel und LPG Gas tanken. Dieselpreis 1.14 €/Ltr und Gas 0,64€/Ltr. Unser Ziel heute

Wegen Schecker wollten wir nur eine kurze Strecke fahren damit er sich erholen kann von seiner Hautgeschichte. 100 km kamen uns da recht !!

Die erste Etappe für Scheckerrunde !

Die Navigation „NAVIGON“ hat wieder total frei gedreht, die ist mit uns in die Mandarinenplantage gefahren,

bis wir dann vor einer Brücke mit 2,8 m Durchlass standen.

Also umgedreht und Google Maps hat es dann gepackt !! Ein sehr schöner Platz , ungezwungen mit viel Platz.

14.00 Uhr gab es Mittag , Kartoffelsalat mit Spiegeleier und Speck !!

Heut ist Sonntag und hier geht ein Kindergeburtstag auf spanisch ab , lassen wir uns überraschen wie lange es geht !!

18.00 Uhr war dann doch Schluss und wir können einen ruhigen 3. Adventabend genießen !! 🌲

Peñiscola 5.0

13.12.2018

Nach 8 Tagen Camping Playa y Fiesta hieß es nun wieder ein Schritt südlicher zu fahren.

Es war nur eine kurze und entspannte Strecke und als erstes wurde bei Mercadona groß eingekauft !

Heidrun bekam schon „Schwächen“ durch zu langes Einkaufen und so gab es auch gleich noch auf dem Parkplatz die vorbereitete Spagetti Bolognese !!

Gestärkt ging es dann zum Campingplatz „El EDEN“ in Peñiscola.

Der Hauptgrund der Anfahrt auf dem Campingplatz war der Besuch unserer Freunde Ingemaren und Karl-Heinz, die wir hier vor 5 Jahren kennengelernt haben und meine ACSI Karte die unsere Kinder zu Ihnen geschickt hatten. Es waren dieses Jahr viele Plätze frei und so fanden wir auch schnell einen gut befahrbaren Platz.

Es wurde sich gleich gemütlich gemacht und es gab einen Begrüßungsdrink !

Schecker hat mal wieder ein Hautproblem und muss Salbe und eine Tablettenkur bekommen, die uns unsere Tierärztin vorsorglich mitgegeben hat. Er trinkt viel , muss laufend pinkeln und dadurch müssen wir auch laufend mit raus. Eigentlich geht es heute Abend ins „Avant“ mit Freuden Tapas essen, mal sehen ob Schecker uns frei gibt !!

Stollen backen im Omnia

Eine gute Woche in Mont Roig del Camp , da kann man was erleben ! Unser Sohn schenkte uns vor Abfahrt ein Omnia Backwunder und nach einem Apfelkuchen sowie einem Brot kam jetzt ein Stollen dran ! Es wurde ein Butterstollen nach folgendem Rezept :

500 g Mehl

100 g Milch (Buttermilch)

5 Tüten Trockenhefe

250 g Butter

100 d. Schmalz

2 Tüten Vanillezucker

1 Zitrone (Abrieb und Saft)

750 g Sultaninen

50 g Orangeat

50 g Zitronat

100 g süße Mandeln gehackt

100 g Butter zum Bepinseln

Puderzucker zum bestreuen

Sultaninen, Mandeln, Orangeat und Zitronat eine Nacht vorher in Rum einweichen . Butter und Schmalz schmelzen. Mit Mehl und Hefe , Milch , bischen Zucker einen Vorteig in der Mitte anrühren , mit Rest Mehl bedecken und 45 min gehen lassen.

Wenn der Vorteig aufgegangen ist , gibt die Butter-Schmalzmischung dazu, Zucker, Zitrone und Knete den Teig durch, 40 min gehen lassen ! Danach die Früchte und Mandeln unterrühren und in den gut gefetteten Omnia geben, ~1Std backen bei mittlerer Hitze !!

Fertig ist er und lange warten konnten wir nicht , es gab Ihn gleich gegenüber beim Kaffee von Hans und Heidy !!

Natürlich reicht er er auch etwas länger und so gab es jeden Tag 1oder auch 2 Stücken zum genießen!!

Genossen wurde auch draußen in der Sonne

und eigentlich war Badewetter aber wir waren nur mit den Füßen drin.

Hans hatte dann ein Problem mit der Heizung und wollte dann zu Morelo, die konnten auch nicht helfen, weiter dann nach Valencia zum ausgewiesenen Aldestützpunkt, der aber nicht existierte und im Endeffekt hat dann ein Anruf bei Alde Deutschland das Problem der nicht funktionierende Pumpe gelöst. Nach gut 700km Fahrt kamen Sie im Dunkeln zurück und mussten uns bei 3 Flaschen Wein von Ihrer Odyssee erzählen !! Ja, wer Reisen tut , kann was erleben !! Es war ein wunderschöner Abend , Danke 🙏!!

Jetzt noch für die Kleingärtner ein Lernvideo zum mediterranen Baumschnitt , man lernt ja nie aus !!

Mit einem Sonnenuntergang verabschieden wir uns von Mont Roig del Camp !

Genuss pur !!

05.12.2018

Ein Tag wie im Bilderbuch, bei Sonnenaufgang mit Schecker eine Runde gedreht, Frühstück mit Meerblick,

dann die Füße hochgelegt !!

Ganz ohne „Arbeit“ geht’s natürlich auch nicht, Heidrun hat gewaschen, ich die Leinen angebracht !

Zum Mittag gab es selbstgemachte Burger🍔!

Guten Appetit !!

Nach einem Päuschen war Heidrun dran, mir die Haare zu schneiden .

Ein Espresso musste auch noch sein

und dann Sonnenuntergang genießen !

Nächste Etappe Mont-Roig del Camp

6 Tage , …Schecker fragt schon , wann geht es weiter !!

Nach dem Frühstück wurde bezahlt , sich von den Nachbarn verabschiedet und los ging es. Unser Ziel war

Wir fuhren aber erst einmal vorbei,

Mercadona war unser erstes Ziel.

Im Busunternehmen in I ‚Hospitalet de I’Infant wollten wir Gas tanken, nach 3 Versuchen und 2 Technikern haben wir abgebrochen, die Anlage war kaputt !! Ja, wohin jetzt ? Die nächste LPG Tankanlage war in Salou, also wieder 29 km zurück und erfolgreich getankt.

Nun aber zum Stellplatz bevor es dunkel wird. Entsorgt und Wasser getankt und ein Platz in der Zweiten Reihe am Wasser gefunden !!

So, jetzt gibt es erst einmal einen Tee und es wird sich erholt von der Aufregung !!

Adventszeit

Morgen ist der erste Advent und ich musste die Weihnachsdeko raussuchen.

Der Kärcher steht nun auch nicht mehr alleine

aber ein paar Dekorationen hat Heidrun noch in Arbeit. Heute war das Wetter besser , kein Regen, ein paar Stunden Sonne und warm. Die Scheckerrunde war heut morgen schon recht angenehm.

Nach dem Frühstück habe ich die E-Bikes fertig gemacht und wir sind dann an die Strand-Promenade gefahren. Hier gibt es sehr kleine Gassen, die auch sehr steil oder abschüssig sind aber mit E-Bike kein Problem sind. Wir sind bis zur Bergkette an der Promenade gefahren.

Danach gab es einen Café Amerikano und Chips mit Oliven.

Da diese Auswahl zum Mittag nicht reichte , gab es dann gegen 15.00 Uhr Mittag zu Hause .

Danach eine Siesta und wir lassen den Tag gemütlich ausklingen!! Allen Bloglesern wünschen wir einen schönen, besinnlichen 1. Advent ! 🌲

Spontane Weiterfahrt

28.11.2018

Grüße aus Palamós, wir wollten schon immer mal an die Costa Brava . Geplant war es nicht, … in Gruissan war es seit 2 Tagen sehr stürmisch und kühl.

Die Stimmung allerdings nicht, Heidy und Hans überraschten uns unerwartet und es gab viel zu erzählen ,zu lachen und natürlich auch reichlich zu essen.

Wir bedanken uns noch einmal für die Einladung, es war ein wunderschöner Nachmittag. Fernsehen mit der Satschüssel war kaum möglich wegen des starken Windes, also zogen wir uns abends eine DVD rein. Geschlafen wurde sehr lange und das Wetter war immer noch kühl , also haben wir uns um 10.00 Uhr spontan entschlossen , weiter zu ziehen !! Ja, wohin ? Eigentlich war „Playa y Fiesta“ geplant aber dann schicke uns Hans seinen Standort mit Windstille und 20 Grad !!! Ok, Heidrun wollte schon immer mal an die Costa Brava !!!

Durch Frankreichs Autobahn kamen wir ohne Sperrungen und schnell waren wir in Spanien. Bei bestem ,warmen, und sonnigem Wetter machten wir auf dem ersten Parkplatz eine Pause.

Es gab eine kleine Zwischenmahlzeit und weiter ging’s in Richtung Küste.

Die Strecke fuhr sich sehr entspannt !!

Gegen 14.30 Uhr waren am Stellplatz !

Wir schauten uns die Umgang und natürlich auch den Platz näher an.

Morgen berichten wir mehr darüber !

Drucken, Scannen, Faxen im Wohnmobil ??

Was braucht man , wenn man länger mit seinem rollenden Zuhause unterwegs ist ? Hier gegen die Meinungen weit auseinander . Die heutige Technik und die Vernetzung lässt viel zu. Wir haben uns mit dem mobilen Büro auseinandergesetzt. Was macht man, wenn wann faxen , kopieren, scannen oder eine PDF Datei erstellen , bzw. ein PDF Dokument online ausfüllen und unterschreiben muss?? Behördenschreiben, Finanzamt, Versicherungen und, und , und , ….hiervon gibt es in Deutschland reichlich !! Wir haben uns darauf eingestellt. Eine stabile Internetverbindung wird mit einem Huawei Router realisiert. Dieser ist ständig in Betrieb. Ein Telekomvertrag mit 30 GB im In-und Ausland (Länderzone1 +Schweiz) liefert die Grundlage .

Das Faxgerät von unserem Zuhause wird weitergeleitet auf unsere E-Mailadresse, so das alle Faxe hier im Wohnmobil ankommen. Sonstige wichtige Post schicken die Kinder per Foto oder PDF an uns. Wir können alles hier weiterverarbeiten was nötig ist. Die Anzahl von Apps ist vielfältig, ich erledige alles mit dem Ihpone. Dieses Jahr haben wir die Technik mit einem WLAN-Drucker erweitert. Es ist der HP DeskJet 3720, der kleinste All-in-ONE Drücker !

Er wird mit 220 Volt betrieben, also mit unserem Wechselrichter. Stromverbrauch: 2,2 Watt im Standby-Modus, 0,69 Watt im Bereitschaftsmodus. Verbunden wird er mit WLAN , gedrückt wird drahtlos. Seit 2010 gibt es den elektronischen Ausweis. Er hat sich nicht richtig durchgesetzt. Mit der Online-Ausweisfunktion des Personalausweises oder des elektronischen Aufenthaltstitels können Sie Ihre Identität im Internet und an Bürgerterminals sicher und zweifelsfrei nachweisen. Außerdem lässt sich mit dieser Funktion die Identität des Diensteanbieters zuverlässig feststellen. Deutschland ist immer noch im Steinzeitalter der Digitalisierung aber wir haben ein Lesegerät und die AusweisApp mit und können uns zB. bei der Rentenversichung oder in Flensburg einloggen und unsere Daten abrufen . Wenn einer mal Unterstützung braucht, wir helfen gern !!

Unter Strom stehen

25.11.2018

Heute war die Sonne nur kurz draußen und wir bleiben noch 2 Tage hier . Wir wollen das Streikwochenende noch abklingen lassen. Was macht man denn mit dem Strom , wenn keine Sonne scheint ?! Wir sind mit 38% Ladezustand aus der Nacht gekommen und haben erst einmal das Zusatzsolarmodul rausgestellt um die Sonnenstrahlen voll auszulasten. Nach 2 Std. war es vorbei mit der Sonne. Gegen Mittag hatten wir dann diesen Stand und ich hab den Moppel aktiviert! Wir stehen hier sehr weitläufig und es stört die Nachbarn nicht !

Unser Kompressorkühlschrank braucht ~ 1,35A/h, das macht bei 24 Std. 32,4 A, die Heizung liegt bei 1,5 A/h, allerdings läuft sie bei dem Wetter ~ 10 Std, also 15A ! Und was macht man bei Regenwetter, …Fernsehen !?! Der Nachmittagsfilm bringt 4A auf die Uhr und abends kommen noch einmal 5 Std mit 20A dazu . Licht braucht nicht viel aber die Espressomaschine zieht 95A/h allerdings läuft sie nur ungefähr 10Minuten /Tag, das wären ~ 15,38A. Zahnbürste, Dayson Staubsauger , Handys sollen auch geladen werden und Router läuft immer, Drucker nur bei Gebrauch. Dies vernachlässige ich mal und die E-Bikes nutze ich die Tage auch nicht. Es werden dann 86,78A, runden wir auf auf 100A . Gegen 15.30 Uhr kam dann die Sonne wieder raus und 2 Std Moppel muss reichen. Den Rest lassen wir die Sonne machen !

So kann man sich auch beschäftigen wenn man nichts anderes zu tun hat !!!

Wohlfühlzone erreicht

So hält man es aus , Sonnenaufgang,

moderate Temperaturen, französische Baguette

und Sonnenschein beim Frühstück .

Einfach nur faulenzen und in der Sonne sitzen mit kurzen Hosen und T-Shirt, sogar Schecker hat es genossen !

Ein wunderschöner Tag, nach unserem Geschmack !!

….und ein paar Anregungen für ein neues Wohnmobil gab es auch noch !!!

Reisen mit dem Wohnmobil , technische Tips und Erfahrungsaustausch