Umbau Heckpartie beim Pössel Vario

Mein Sohn fährt einen Kastenwagen Pössel Vario 545 und Ihn störten die beiden Hechtüren , da hinten ein Doppelstockbett verbaut ist. Des Weiteren galt es eine opt. Lösung für einen Heckträger zu finden, der ein Angelkajak und 3 Fahrräder aufnehmen konnte. Also ans Werk ! Wir haben es so konzipiert das es Rückbaubar ist. Es wird eine GFK Rückwand gebaut,die eine Heckklappe enthält und die den Wohnraum vom Serviceraum trennt !

Aus Hartschaum haben wir einen Rahmen an die Karosserie angepasst. Mann sieht die Teilung, oben der feste Teil wo die 2 Fenster aus den Hecktüren und unten die Heckklappe reinkommt !

Hier werden die Halter aus Niro in den Rahmen angepasst und geklebt. Diese werden später unter den Schanieren befestigt.

Anbringung Verstärkungsprofil
Anpassung Oberteil
Verstärkungsprofile im Heckklappenbereich angebracht

Da wir ohne Form arbeiten heißt es jetzt laminieren, spachteln, schleifen und das x-mal !!

Heckklappe mit einer Einfräsung versehen damit es ins Gesamtbild passt ! Die org. Türverriegelung wurde übernommen wird in die Heckklappe eingebaut, somit ist die Zentralverriegelung weiterhin gewährleistet!

Enkeltochter hat ein Bild für die Heckklappe entworfen

Sie hat das Bild dann auf die Heckklappe gemalt !

Die Innenverkleidung wird mit Vorwerk realisiert .

Der Teppich wurde verklebt !

Halter für Stoßdämpfer Heckklappe.
Gummidichtung einkleben

Fenster eindichten und fertig !

Jetzt geht es an den Heckträger. Die rechten Schaniere werden genutzt um den Träger nach rechts zu klappen.

Anpassen Heckträger

5 Wochen Baltikum als Härtetest, hat sich bewährt !

Ein Gedanke zu „Umbau Heckpartie beim Pössel Vario“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.