Services und Flucht vorm 70. !!

Der Winter hatte uns über Ostern ja noch einmal voll im Griff und nun ist der erste Urlauberansturm vorbei .

Mein Geburtstag liegt diesen Monat an und wir haben uns entschlossen keine Feier zu machen und so machen wir eine Woche Auszeit zu zweit !! Nein nicht ganz , wir verbinden es mit einem Serviceeinsatz für die Alde Heizung ! Unser Facebook-Freund Michael Tülp , ein begnadeter Schrauber aus der Gruppe „Flair , Arto und Cloufahrer“ soll bei unserem Flair die Heizungsflüssigkeit der Aldeheizung erneuern und eine Heizungspumpe in den Rücklauf einbauen und der „Quirl“ kommt raus.

Wir haben uns zum 13.04.2018 verabredet mit Anreise gegen 18.00 Uhr in Wilhelmshaven. Um 09.30 Uhr sind wir am Freitag den 13. von zu Hause gestartet und es lagen gute 400 km vor uns.

Nach Hamburg wurde eine Pause eingelegt , ich habe Eintopf gekocht und dann gab es Mittag.

Danach gab es noch einen Espresso und nach 1,5 Std Mittagspause ging es weiter.

Gegen 17.30 Uhr waren wir bei Michael und wurden ganz lieb empfangen. Natürlich wurden erst einmal unsere Flair gegenseitig besichtigt und viel fachgesimpelt !!‘ Michael hat dann noch eine Bestandsaufnahme gemacht ob alles klar geht mit dem Umbau und dann haben wir für den nächsten Morgen 8.30 Uhr den Arbeitsbeginn festgelegt. Natürlich war wieder richtig scheiß Wetter, es hatte wie aus Kannen über Nacht geregnet !

Um 06.30 Uhr war die Nacht zu Ende, Frühstück und dann Kleiderschrank leer geräumt, Teppiche raus und Polster weggeräumt damit wir Baufreiheit hatten . Um 08.15.00 Uhr lag Michael schon unterm Auto und suchte den Ablasshahn für die Heizungsflüssigkeit und ließ Sie ab. Natürlich schaute er sich gleich noch den ganzen Unterboden an und gab noch ein paar Tips. Dann ging es der Alde an den „Kragen“ obwohl sie sich gewehrt hat , denn man kommt nicht so gut dort ran , der Tisch musste ab und es war verdammt eng !

Aber Michael hat alles im Griff und die Rücklaufleitung wird getrennt und neuen Rohre und die Pumpe werden angepasst.

Dann den Ablaufhahn wieder geschlossen und es kam neue Heizungsflüssigkeit ins System. Dank Michael’s Vorrichtung ein Kinderspiel und ist super durchdacht.

Das System etwa 20 min laufen lassen damit die Luft aus den Leitungen gedrückt wird und es wird wieder alles zusammengebaut. Der Probelauf folgte und es läuft super, man hört nichts mehr von der Pumpe und wenn einer einen „Quirl“ braucht ,der melde sich !! Wir sind begeistert von diesem Services und bedanken uns noch einmal bei Michael und seiner Frau. Um 14.00 Uhr haben wir uns dann verabschiedet und sind zu einem Stellplatz in der Nähe gefahren

und wollen das schlechte Wetter erst einmal aussitzen.

5 Gedanken zu „Services und Flucht vorm 70. !!“

  1. Hallo,
    als Flairfreund lese ich regelmäßig eure Beiträge. Auch wir haben Ende Februar meinen Siebzigsten nicht besonders gefeiert, sondern sind trotz großer Kälte unter dem Motto “Tapetenwechsel“ auf eine Kurzreise nach Thüringen gegangen. U. a. wollte ich mir als Modelleisenbahnfreund die „Modellbahn Wiehe“ ansehen (https://werner-hayn.de/2018/03/08/tapetenwechsel-tag-4-modellbahn-wiehe/). Mehr in Werners WoMoBlog!
    Unser 97er FlairLIFE ist ja noch ein paar Jährchen älter als euer WoMo. Werterhaltende Maßnahmen stehen da häufig auf der Tagesordnung. Hatte euer Flair eigentlich von Anfang an eine Aufbautür mit Fenster oder ist die nachgerüstet? Ich plane nämlich, bei Tegos zur Aufwertung eine neue komfortable Tür einbauen zu lassen. Eine 200 Ah LiFeYPO4-Batterie von FraRon war letztes Jahr dran.
    Alles Gute für das beginnende neue Lebensjahr, vor allem Gesundheit, damit ihr weiterhin das wohnmobile Leben genießen könnt!

    LG Werner

    1. Hallo Werner,
      Danke für Deinen Kommentar. Ich verfolge Deine Seite auch. Hab mir gerad die Thüringen-Tour angesehen. Wir waren letzte Jahr auch an der Kyffhäuser-Therme auf dem Stellplatz. Hat uns sehr gefallen.

  2. Hallo , ich finde eure Berichte super . Da bekommt man immer immer gute Verbesserungen gezeigt . Ich selbst fahre einen Flair 7100 i aus 2004 mit Wandlergetriebe und hatte die gleichen Probleme wie ihr . Euer Bericht über den Stossfänger hat mich dazu bewegt , eure Modifikation auch bei meinem Flair vorzunehmen . Es ist schon erledigt und sieht gut aus. Auch ich habe ein neues Getrieb bekommen und den kompletten Schalthebel mit Elektronikbox auch neu , denn der ist auch ein grosses Problem bei den Wohnmobilen . Ich hatte das auf eurer Seite des Stossfängers schon geschrieben. Auch brauchte ich die linke Antriebswelle neu , gibt es nicht im Zubehör . Kosten 1100 Euro , mich hat bald der Schlag getroffen . Laut ZF sind die Getriebe für schwere Fahrzeuge zu schwach , wobei das Wandlergetriebe eigentlich sehr gut ist. Der Meister von ZF gab mir den Tip , dass ich öfter das Öl und den Filter wechseln lassen soll . Die erste grosse Probefahrt ist anfang Mai nach Bayern zu ALKO . Dort bekommt das Womo die beiden Hinterachsen höhergelegt . Vorne sind stärkere Federn verbaut worden die 4 cm länger sind und dadurch hängt das Womo hinten runter und setzt sehr stark auf der Anhängerkupplung auf , besonders bei der Fähre .
    So , ich wünsche euch noch viel Freude bei euren gemeinsamen Fahrten und freue mich schon neue Berichte von euch zu Lesen .
    Viele Grüsse aus Belgien
    Michael

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.