…in eigener Sache !

Liebe User , Follower oder wie hat unsere Generation früher gesagt -Benutzer, Besucher !
Nach der Überarbeitung unseres Blogs vor unserer Reise Ende Oktober sind die Besucherzahlen explosivartig gestiegen .
10.000 Besucher und knapp 25.000 Aufrufe in 5 Wochen , ich kann nur sagen Danke , Danke, Danke  !!!!!!

img_2210

Wir sind nun das 3. Jahr für 5 Monate am Stück unterwegs und genießen unsere Lieblungsländer Spanien 🇪🇸 und Portugal  🇵🇹 In den Wintermonaten. Wir sind begeistert von den Landschaften, den lieben Menschen der Sonne und den vielen Erlebnissen, die man täglich hat bei dieser Art zu Reisen. Wir fahren ein Fahrzeug mit 7,2m Länge, 3,20 m Höhe und 5,5 t Gewicht täglich durch die Landschaft und bleiben dort wo es uns gefällt. Natürlich gibt es auch mal Probleme mit engen Straßen, der Technik oder auch dem Fahrzeug aber das gehört natürlich auch mit dazu. So wie im letzten Jahr in Albufaira in Portugal ; Getriebeschaden !

img_1842

Man kann gerne auf so etwas verzichten aber es ist auch wieder reparabel und so sind wir wieder unterwegs und freuen uns ,das Ihr uns so rege und gerne  begleitet.

Wer uns unterstützen möchte kann gerne die Amazon – Links im Blog benutzen.  Danke !!!!!

Fahrradtour, Flamingos und nichts tun.

Heute Vormittag bei bestem Sonnenschein bin ich mit Bernhard in die alten Salinen mit unseren E-Bikes gefahren. War schon ein bischen Abenteuerlich denn der starke Regen der letzten Woche hat viele Wasserhindernisse hinterlassen.

img_2196

Ein altes Bauwerk haben wir fotografiert aber wissen nicht so recht was es mal war.

img_2194

img_2195

Weiter ging es auf Schotterpisten , ein Mountainbike wäre wohl die bessere Wahl gewesen.

……und siehe da , wir haben sie gefunden, die Flamingos !!!! Diesmal waren wir dichter dran. Mittags waren wir wieder zu Hause.  Heute gab es nur ein Spiegelei , also nichts Dickes !!  Danach wurden die Solarpaneel noch ein bischen gesäubert und dann war Päuschen !! Ab 15.00 Uhr machte sich die Sonne rar. Es wird  so langsam Zeit für ein Käffchen mit „Schweineohr“ , nicht von unserem Biohof sondern vom mobilen Bäcker !!  Viel passiert heute nicht mehr, denn die Frauen kommen heute nicht so richtig in die Hufe. Allen einen wunderschönen Abend!!

 

Einkauf- u. Servicetag !!


Der Tag begann heute wie in einem schönen Traum . Um 8.00 Uhr ein Blick aus dem Schlafzimmerfenster – die Sonne stieg gerade aus dem Mittelmeer  -unglaublich der Anblick .Schnell raus aus dem Bett und raus mit dem Hund , so wie gestern bei 17 Grad und was hängt denn da draußen an unserer Tür ..; ist heute Nikolaus ????

img_2175

Zwei frische Baguette !!                                              Am Strand waren viele Hundehalter mit ihren Lieblingen . Schecker spielte endlich mal wieder mit anderen Hunden .

img_2187

img_2188

Während er das Spielen genoss , erfreute ich mich an dem Anblick des Meeres und der Berge.  Vormittags besuchte uns ein nettes Ehepaar aus Deutschland und wies uns auf einen geografischen Fehler in unserem Blog hin. Die Berge hinter uns heißen Sierra de Gador . Wir bedanken uns nochmals auf diesem Wege für den Hinweis .Heute mussten wir unbedingt einkaufen ,Wasser , Gemüse und Obst. Mercadona war sehr voll , da gestern  Feiertag war .Der Einkauf wurde per E-Bike erledigt .    Es war heute auch Haarwaschtag und Haarschneidetag . (Heidi achtet auf die Mondphasen) Ich wollte eigentlich im Meer baden aber der Wind war ziemlich heftig und so lies ich es lieber . Es war wieder toller Sonnenschein und Chillen gab es heute natürlich auch .

img_2176

Entleerung und Wasser auffüllen waren heute auch dran . Beides etwas schwierig .Clausi musste 3x mit der Toilettenkasette zur Entsorgung ,da wir einen Tank haben und er das Fahrzeug nicht  bewegen wollte. Abwasser  konnten wir vor Ort entsorgen . Wasser gibt’s am Strand aus der Dusche . Ich war für Wassertanken zuständig . War ziemlich schwierig das Wasser in die Gießkanne zu bekommen bei dem starken Wind. Habe heute nur 3 Kannen geschafft . Morgen gehts weiter . Abends verwöhnte uns Clausi mit selbstgemachten Burgern.

img_2183

img_2184

Ein schöner Urlaubstag geht mit Fussball anschauen zu Ende. Real Madrid – Berussia Dortmund

Solarertrag war wieder mal ausreichend.

Batterie heute Morgen:

img_2174

Batterie heute Abend:

img_2191

Internet wieder keine Probleme super LTE von Orange.

 

besser geht nicht !!

Nun ja, Wetter war traumhaft , Stellplatz könnte besser sein ! Wir sind heut noch einmal umgezogen an den Rand des Parkplatzes damit wir die Rasenfläche nutzen können. Es gab noch ein bischen Stress weil sich 2 Franzosen vorgedrängelt hatten, aber wir sind ja tiefenentspannt und stehen jetzt gut. So halten wir es noch ein paar Tage aus.

img_2167

Nach dem Frühstück wurde beschlossen, wir machen eine Radtour !! Also E-Bikes vorbereitet und ich war mit Bernhardt noch vorweg schauen wo wir entsorgen können.     Los ging es …..
img_2163

….immer der Promenade entlang !!


Wir haben uns dann noch eine „bescheidene“ Hotelhalle angesehen.

img_2160

Die Sonne knallte knadenlos und wir mussten eine Pause einlegen. In einem Café wurde ein Käffchen getrunken. Die Drei wollten noch weiter aber ich bin wegen Schecker zurück gefahren und habe dann gleich noch Mittag gekocht für die Radlertruppe. Die Gemüsesuppe war köstlich . Um 14.30 Uhr waren wir Radfahrer erst zurück . Wir sind 38 km gefahren und haben am Strand noch Gottesaugen gesucht . Das sind kleine weiße Steine mit Schneckenabdrücken . Es gibt nur eine Stelle am Strand ,wo man diese finden kann . Ingrid hatte Glück und hat ein Gottesauge gefunden und schenkte es mir .     Heute ist Feiertag in Spanien . Die Spanier gehen Mittagessen und laufen mit Weihnachtsmützen rum . Bei der Hitze verschwanden diese aber spätestens Mittags. Um 18.00 Uhr wurde es dunkel aber es waren noch 19 Grad . Einfach herrlich .

Heute vor 4 Wochen sind wir gestartet und haben 3073 km zurückgelegt, 446,93 Liter Diesel verbraucht , das entspricht einem Verbrauch von 14,55 Liter auf 100 km !                Batterieladezustand heute

img_2169

Solarertrag könnte besser sein.

img_2170

 

 

…durch die Sierra de Gador

Heute war ich früh wach , es regnete nicht mehr und die Scheckerrunde im Morgengrauen war sehr schön.

img_2141

Wir wollen ja heute weiter und das Ziel heißt Roquetas. Wir sind erst gegen 11.00 Uhr los und haben an den alten Salinen noch einmal halt gemacht um die Flamingos zu sehen. Wir kennen sie ja nur aus dem Zoo. Mit dem Fernglas waren sie dann auch zu sehen.

img_2143

img_2144

img_2146Wir haben die A7 gewählt um die unzähligen Kreisel zu umgehen. Die Strecke durch die Berge (Sierra Nevada) war beeindruckend.

img_2156 Als erstes haben wir in Roquetta den riesigen Baumarkt besucht, besser gesagt die Männer. Die Frauen wurden in den Einkaufcentren nicht mehr gesehen …!!!

img_2147

Dann habe ich einen Burger King gesehen und musste meinen „Entzug“  erst einmal stillen.                                     Wir haben wieder einen kostenlosen Parkplatz angefahren. Der Platz war schon sehr voll aber wir haben noch 2 Plätze gefunden.

img_2148

img_2149

img_2152

img_2153

img_2154

Die Frauen haben mit Schecker eine stundenlange Runde gedreht . Es wurde noch ein bischen mit den Nachbarn gequatscht und dann gings ins WoMo.

 

Ich geh heute nicht raus …

Was ist das für ein Wetter ,man mag nicht rausgehen. Wer einen Hund hat wird wissen , wir müssen bei jedem Wetter raus, also mal hoffen das es besser wird wenn ich raus muß . Die ganze Nacht hat es schon geregnet, es ist richtig ungemütlich draußen , jeder sucht sich ein warmes , trocknes Plätzchen im Mobil.

img_2107

img_2108

 

img_2114

Heute Mittag koche ich Eisbein mit Sauerkraut , Erbspüree und Kartoffeln. Tisch ist ausgezogen und Ingrid und Bernhard kommen zum Essen.   Danach wird ja wohl nur Mittagsschlaf in Frage kommen, denn es regnet immer noch ununterbrochen!

img_2130

Nach dem Essen wurde noch ein bischen Erzählt und dann raffte mich die Müdigkeit danieder. Ich wurde nicht so richtig wach aber Schecker wollte los , also  ab an den Strand.  Ein Espresso tat sein Teil und ich konnte wieder schreiben. Hurra, es hat aufgehört zu regnen ! Bernhard hat sein Moppel rausgeholt und ich habe meinen auch gleich mal angeschmissen.

img_2139

Solarertrag war heute so  gut wie Null und die Batterie hatte noch 39% ,also haben wir noch ein paar Ampere reingeschickt !

img_2138

Die Sonne ließ sich zum Tagesende noch einmal kurz sehen.  img_2137

Der Parkplatz ist trotzdem gut gefüllt.

img_2133

img_2140

Wir wollen morgen nach Roquetas de Mar weiter. Weiß jemand wie es dort mit evt. Überschwemmungen aussieht ??

Immer südlicher !!

Um 10.30 Uhr sind wir gestartet. Als erstes wollten wir eine Entsorgungsstation anlaufen. Wir sind den Platz  Camping Internacional 03194 Elche Alacant angefahren . Hier ist eine Entsorgungsstation außerhalb des Campingplatzes mit gutem Bodeneinlass für große Mobile.

img_2089

img_2090

Nachdem alles entleert war und Wasser gebunkert ging es 11.30 Uhr weiter.  Unser Ziel heute 04150 El Cobo de Gata, ein kleines Fischerstädtchen !

img_2102

Die 282 km sind wir wieder die A7 gefahren und haben die Strecke mit einer Hunde- und Espressopause geschafft. Der kostenloser Parkplatz liegt direkt hinterm Strand .

img_2092

Die kleinen Fischerboote bei der Arbeit , direkt vor uns.

img_2094

img_2099

Noch ein großer Spaziergang mit Schecker und Ingrid und es wird langsam dunkel.

img_2097

img_2100Morgen erkunden wir das Städtchen weiter.

  •  Das Wetter war heute durchwachsen, auf der Fahrt Regen ,bei Ankunft Sonne!!
  • Die Batterie wurde heute zu 100 % geladen und Synchronisiert.

img_2103

  • Internet spitzenmäßig mit super LTE und Datenvolumen im neuen Monat noch fast 10Gb.
  • Solarertrag mäßig

img_2104

 

So lieben wir es !!

Der Tag versprach was der Wetterbericht gezeigt hatte ,… Sonne pur !! Da wir einTag zum Chillen 😎 eingelegt haben war ich vor 08.30 Uhr nicht aus dem Bett zu kriegen. Meine Geliebte Heidi liebt die Frühschicht und so war ich Schecker los und konnte mich voll auf Frühstück konzentrieren. Die Sonne schien schon wie wir am Frühstückstisch saßen.

img_2043

img_2045

Ich musste die ganze Deko unterbringen und es wird langsam eng!!

img_2044

Heidi machte sich Standfertig , Tisch und Stuhl raus und braten !

img_2079

Der harte Junge von der Küste  geht erst einmal baden . (Wassertemperatur 18 Grad)

img_2062
img_2073

img_2064

Nach dem Mittag bin ich mit Schecker los und wir sind eine große Runde am Strand gelaufen.

img_2080

Ich hatte dann Bock auf ein Espresso und Heidi erwachte dann auch langsam aus dem Mittagsschlaf .

img_2081

Bei Bernhard ging die Hupe nicht mehr und ich bin dann unters Auto und alle Stecker an Hupe und Relais waren total oxidiert. Also neue Stecker , die Anschlußfahnen mit Schleifpapier bearbeitet und ein bischen Slikonspray ;- Sie hupt wieder !!  Danach ging es noch einmal in die Stadt , das Wochenende absichern.

img_2082

img_2083

Der Weg führt uns nach Roquetas de Mar mit einem Zwischenstopp. Von da aus wollen wir langsam nach Portugal 🇵🇹 tinkeln !!

 

 

 

Nächste Etappe

Hallo, wir haben die zweite Nacht wunderbar geschlafen,  kein Regen , kein Sturm , traumhaft diese Stlille die mit leichtem Meeresrauschen hinterlegt war. Die Sonne hat sich bemüht um 7.30 Uhr zu erscheinen.

img_2029

Unser Ziel war es gegen 10.00 Uhr loszufahren. Unser Ziel für heute ist Guadamar del Segura.

img_2038

Bei meiner Navigon hat die Streckenaufzeichnung wieder mal nicht funktioniert , so nur das Google Maps Foto. Wir sind diese Strecke Mautfrei gefahren  und es gab zwar einige Berge und Tunnel aber es war eine wunderbare Landschaft.

Mit einer Rast haben wir die 314 km bewältigt. Wir stehen auf einem kostenlosen Parkplatz direkt am Strand.

img_2033

img_2034

img_2040

Es gab heute Kaffee und Stollen auf der Bank in der Sonne.

img_2037

Heidi, Ingrid und Bernhard sind dann noch mal einkaufen gegangen und ich habe mich mit Schecker beschäftigt. Morgen sind 19 Grad und 8 Std Sonne angesagt , wir freuen uns schon darauf.

 

Weltuntergang..??

Die Nacht war kurz, gegen 02.00 Uhr weltuntergangsmäßiger Regen und Starkwind. Das Prasseln auf dem Dach und das Schaukeln vom Sturm machte ein weiterschlafen nicht möglich. Nach 2 Stunden und einer halben Schlaftablette kam ich dann endlich zur Ruhe. Entsprechend spät bin ich dann erst aufgestanden. Heidi hat die Hundefrühschicht übernommen. Ein Nachbar von uns sagte, so eine Nacht hätte er in Spanien noch nicht erlebt. Unser Parkplatz hatte eine super Trainage, nur kleinere Pfützen noch zu sehen. Nun gut , heute kam die Sonne auch schon wieder raus. Nach einem ausführlichen Frühstück sind wir am Strand in Richtung Oropesa gegangen.

img_1999

Wir bräuchten dringend Brot und sind auf dem Campingplatz „Torre la S al 2“ fündig geworden ; es gab sogar Thüringer Leber- und Blutwurst !! Schecker war natürlich mit und wir sind auf den hölzernen Wegen gegangen.

img_2011

img_2012

img_2013

img_2014

Zur linken Seite ist ein Naturpark und ein Steinstrand mit Steindünen.

img_2008 img_2009

Nach dem Mittag gab es ordentlichen Sonnenschein und der Solarertrag steigt.

img_2020

Ingried und Bernhard haben eben angerufen , Sie wollen in 2 Std bei uns sein !  Sie sind da !

img_2026

img_2022

img_2025

 

Es gab erst einmal ein Käffchen mit Stollen.  Morgen soll es Richtung Süden weitergehen!

 

 

Reisen mit dem Wohnmobil , technische Tips und Erfahrungsaustausch