11.11. Helau …!?

Freitag der 11.11. und die Jecken sind los , ist eher nichts für uns Nordländer ! Nicht einmal das Wetter hat mit gespielt , die ganze Nacht Regen und der sollte am Martinstag auch nicht so richtig aufhören. Ich hatte es gut …, Heidi musste mit dem Hund raus und brachte Brötchen mit. Sie waren beide pitsch nass !! Also nichts wie Frühstücken und weiter der Sonne entgegen, wenn da nicht noch Entsorgung und Wasser tanken wäre ! Jetzt musste ich raus in den strömenden Regen. Der Wasserhahn hatte so wenig Druck, ich musste 2 x 1,-€ einwerfen und 20 min warten, na Super !! Die Fahrt war nicht angenehm, strömender Regen , Schneeregen , Nebel, massig LKW’s und das bei 0,5 Grad Celsius, Aber wir haben die 350 km mit einer Pause abgespult. Unser heutiger Stellplatz

img_1773

Er liegt dicht an derAutobahn und er wird unser letzter Schlafplatz auf detschem Boden sein. Die Gaststätte kann man empfehlen , Ein Bäcker ist auch gleich um die Ecke . Wir haben den kleinen Ort noch ein bischen erkundet,

img_1768

img_1772

Das Internet ließ sich wieder mit LTE lösen, das Signal war zwar nicht so stark aber ausreichend !!

 

 

 

 

 

 

Auf zum Phönix Stellplatz

Hallo Freunde,
Heute morgen war kein Schnee aber Regen und Matschwetter. Die Nacht war ruhig und der Parkplatz war wirklich super. Nach den üblichen morgendlichen Aufgaben sind wir um 10.00 Uhr aufgebrochen. Als erstes den Gastank gefüllt und dann auf zu unserem nächsten Etappenziel

img_1765

Wir brauchen mal Wasser und Entsorgung, deshalb diesen Nobel Stellplatz. Der Preis 10,-€/Tag , also moderat. Es ist ein toller Stellplatz mit allem erdenklichen Services, Brötchen von 8.00-9.00 Uhr, Strom, Easser, Toiletten, Waschmaschinen , eine tolle Entsorgungseinrichtung extra für große Wohnmobile und eine super Therme direkt daneben. Es stehen hier die „Großen und Schönen“ ! Es gibt viel zu sehen.

img_1766

Wir bleiben aber nur eine Nacht, das Wetter ist gruselig. Im Ort waren wir noch Kaffeetrinken und Heidi ist noch einmal im Sonderposten-Markt verschwunden , das kann dauern !! Noch ein Wort zum Internet, es liegt ein sattes LTE Signal an und ich kann meine inklusiven 10 Gb erst einmal nutzen.

Kurztrip heute ..!!!

Nach einem schönen Frühstück mit Heike und Christian

img_1743

sind wir um 10.30 Uhr ⌚️ bei schönstem Sonnenschein gestartet. Es war wunderschön zu fahren , die Sonne schien  fast den ganzen Tag.

img_1756

Unser Ziel heute

img_1762

Hundepause auf dem Parplatz.

img_1758

img_1759

Der Stellplatz  am Campinghandel ist sehr klein und nicht für große Wohnmobile geeignet. Aber im anliegenden Einkaufsgelände ( Ikea, Höffner, …) ist ein riesiger Parkplatz ,der sehr gut für Wohnmobile zu nutzen ist. Internet ist spitzenmäßig , ein sattes, volles LTE , da macht das bloggen Spaß !!!

img_1764

Vorher waren wir noch einkaufen. Schecker liegt draußen bei 2 Grad .

img_1763

Ich bevorzuge doch lieber die 22 Grad im Wohnmobil. Heidi ist noch einmal shoppen . Es wird eine kalte Nacht! Morgen früh bei Aral den Gastank noch einmal auffüllen , denn bei diesen Temperaturen ist der Verbrauch groß. Nur gut das wir beim fahren den Wärmetauscher mit der Alde nutzen können . Der Himmel zieht sich bedrohlich mit dunklen Wolken zu. Hoffentlich gibt es nicht so viel Schnee .⛄️

 

Nichts wie weg …. !!

Heute Morgen böse Überaschung,  —  Alles weiß !! Gut, mit dem Hund gehen , Frühstücken, Rest Sachen packen , Tanken, Gastank füllen und noch einmal zum Arzt Tabletten holen.
Um 11.11 Uhr starteten wir bei 5cm Neuschnee und 0 Grad.
Es war nicht glatt ,aber fuhr sich bescheiden bei dem Matschwetter.
Da wir so spät los sind , ist unser Ziel Berlin , besser gesagt Kleinmachnow .
Dort wollen wir noch einen Freund besuchen. 16.30 Uhr waren wir dort und der Schnee verschwand schnell um so südlicher wir kamen. Hier unsere Route 08.11.2016

img_1742

 

 

Wir starten in den Süden !!

Liebe Freunde, wir starten morgen unsere Reise in den Süden. Ihr könnt Euch vorstellen was das heute für ein Tag war , was heißt war , er ist es immer noch. Es wird wohl eine lange Nacht !!
Heidi packt „Klamotten“ zusammen; Berge …. sag ich Euch !! Ich weiß noch nicht wie ich Sie stoppen kann.

img_1729

Ich fahre auf jedenfall vor dem Start auf die Waage.
Habe heute die Tanks geleert, Wasser gebunkert, Aluflaschen füllen lassen, Kabelrolle eingepackt und Lebensmittel verstaut und, und, und ! Nebenbei immer noch Inhaliert, denn die Erkältung ist immer noch nicht weg.
Naja ,wir werden morgen so gegen Mittag erst loskommen aber dann nichts wie aus der Winterzone immer der Sonne entgegen.
Wenn Ihr uns Begleiten wollt ,dann meldet Euch in unserem Blog an !

Einbau einer Alugastankflasche

Hallo Kurz vor dem Start in den Süden haben wir uns entschieden eine Alugastankflasche einzubauen. Ich möchte testen wie die Verfügbarkeit von LPG Gas in Frankreich, Spanien und Portugal ist.
Danke an Gasfachfrau für die sehr schnelle Lieferung.
Die Alugastankflasche muss fest eingebaut werden um sie an den LPG Gassäulen selber betanken zu dürfen. Da ich ein Set gekauft habe , sind alle erforderlichen Teile vorhanden.:

  • Alugastankflasche 11 kg mit Multiventil
  • Betankung HK flach mit V2A Halter
  • Adapter: ACME, Dish, Bajonett, Nozzle mit Sinter-Filter
  • 1 x Tankflaschen-Doppelhalter easyway neu mit 2 x Doppelwandhalter und Stahlband
  • Füllschlauch


Als erstes habe ich den Kragen abgebaut,

img_1717

der nimmt zu viel Platz weg , dann habe ich die Flaschenhalterung fest verschraubt mit dem Wohnmobil. (Achtung Vorschrift beachten)  Die Flasche wird eingesetzt und mit Stahlbändern befestigt. Als nächstes wird der Betankungsflasch an dem Winlel befestigt und der Winkel fest an der Seitewand verschraubt. Jetzt noch den Füllschlauch anschrauben und meine Duo Control CS mit Crashsensoren wieder verbinden. Durch die Hinweise in einigen Wohnmobilgruppen auf Facebook habe ich noch 2 Truma Gasfilter eingebaut.

img_1719

Hier jetzt noch einmal alle Adapter für Europa:       Ich habe alle Adapter mit integrierten Sinterfilter genommen !

img_1714

Und hier die dazugehörigen Länder:

img_1713

Die beiliegenden Aufkleber als Abschluss aufgeklebt  und dann noch die Anlage abnehmen lassen.

img_1720

Meine erste Tankfüllung und so „preiswert“ , naja die Tanke war am dichtesten zum  testen . Der Preis liegt eigentlich um die 55 Cent  !!!!

img_1722

Austausch Gasregler

Der alte Zweiflaschenregler war abgelaufen oder auch nicht!? Am Gerät steht 2014 ,und auf dem gelben Anhänger 2020 ,also wenn einer Ihn braucht , ich gebe Ihn günstig ab  . Caravan Petschow in Rostock hat mir die Do Control CS noch kurzfristig eingebaut. Dies war problemlos in einer knappen Stunde erledigt.

img_1692

img_1693
Dieser Regler hat einen Crashsensor ,so das ich nun meine Gasflaschen immer auf lassen kann , auch beim fahren.

 

Umbau Tempomat

Mein übernommener Tempomat via Unterdruck nervt , ist sehr träge und unhandlich.
Da der Fiat Ducato 244 ab 2003 ein elektrisches Gaspedal hat, geht es dank
Altendorf GmbH auch anders. Diese Firma ist spezialisiert auf Tempomat , Limitter uvm. Meine Werkstatt Harald Pannke in Kemmin hat den Umbau durchgeführt.

img_1674

img_1676
In 1 1/2 Std war dieSache erledigt und ich konnte in der Zwischenzeit mit Schecker gehen und Wallnüsse sammeln.

img_1670

Die Termine überschlagen sich ..

Die letzten Tage vor der Abfahrt in den Süden überschlagen sich die Termine. Heute den ganzen Tag Augenarzttermin. Schecker und ich sind mit dem Wohnmobil nach Rostock gefahren um ein Zuhause zwischen den Terminen zu haben.

img_1659

Morgen hat Heidi Augenarzttermin und ich endlich einen Tatoostudiotermin ( 2 Jahre schiebe ich es schon vor mir her) Meine große Enkeltochter wird mich begleiten. Donnerstag Termin in Kremmin bei meiner Werkstatt des Vertrauens und Sonnabend Mosttermin in der Pfarscheune Redwisch. Abends kommt dann noch Ingried und Bernhard um die Einzelheiten für die gemeinsame Reise ins den Süden abzusprechen. Am 25.10.2016 dann noch einen Termin bei Cravan Petschow in Rostock für den Einbau der Dou Control CS und am 27.10.  noch einen Termin beim Nierenarzt und dann ist aber auch Schluss. Also die letzten Tage werden wie im Fluge vergehen und die Vorfreude ist groß!

 

Maut für Wohnmobile über 3,5 t und 3 Achsen

Jetzt stellt sich wieder die Frage , wie bezahlen wir Maut , denn ganz ohne Maut wird es nicht gehen. Auf gefühlte 500 Kreisverkehre auf 100 km habe ich mit dem 5,5 t Wohnmobil keinen Bock. Uns haben immer die Mautboxen von Tollticket in den letzen 2 Jahren super gefallen. Für Frankreich und Spanien gibt es die TIS-PL (mit VIA-T) Box.


Sie ist für nicht gewerbliche Nutzung und es gibt sie für Kurzzeitnutzung und Langzeitnutzung und für alle Autotypen.

Für Portugal gibt es die  Via Verde Box


Sie gibt es ebenfalls für Kurzeitnutzung und Langzeitnutzung. Siehe Infos und Preise auf der TollTickets Seite.

Bei der Bestellung wird der Fahrzeugtyp zugewiesen und die Box wird an dem angegebenen Datum versendet und ist in 3 Tagen vor Ort. Sie wird an der Innenseite der Frontscheibe geklebt und schon kanns losgehen. Für die TIS-PL (mit VIA-T) Box. Alle Fahrspuren mit dem Logo t können genutzt werden.


Einfach ranfahren , Piepston , Schranke fährt hoch und durch ! Kein Anhalten mehr , kein Bargeld notwendig , Akzeptans im gesamten mautpflichtigen französischen und spanischen Straßennetz.

Für die ViaVerde Box können alle Spuren mit dem ViaVerde-Logo verwendet werden.


Akzeptanz im gesamten mautpflichtigen portugiesischen Straßennetz.

Achtung: An den neu bemauteten Strecken (ab 2011) kann die Maut zum Teil nur noch mit der ViaVerde Box bezahlt werden !!

)

Reisen mit dem Wohnmobil , technische Tips und Erfahrungsaustausch